Thomas Salzmann hilft bei der richtigen Entscheidung

Unternehmensberater Thomas Salzmann rät zum Schutz von Unternehmen, Familie und Mitarbeitern

Unternehmensnachfolge ist nicht nur für den Betrieb an sich wichtig. Sie schützt auch die Familie des Unternehmers und die Arbeitskräfte des Betriebs vor Nachteilen, die sich im schlimmsten Fall als bedrohend für die Existenz erweisen könnten. Bei exakter Planung und professioneller Realisierung kann die Nachfolge für alle Beteiligten zum erfolgreichen Projekt werden. Unternehmensberater Thomas Salzmann informiert über die wichtigsten Schritte.

Thomas Salzmann setzt auf frühzeitige Planung

„Die Nachfolge ist kein Projekt, das sich im Vorübergehen schnell erledigen lässt“, macht der Unternehmensberater deutlich, wie sehr exakte Planung für den Erfolg der Firmenübernahme durch einen idealen Nachfolger entscheidend ist. Information ist wichtig und der Gesprächsbedarf hoch. Gespräche mit potenziellen Nachfolgern, der Familie des Unternehmers, Mitarbeitervertretungen sowie Banken und Behörden reichen jedoch längst nicht aus. Denn all diese Beteiligten haben ihre eigenen Interessen, die im Fokus der Kommunikation rund um die Nachfolge stehen. „Objektivität und Unabhängigkeit, die für den optimalen Erfolg wichtig sind, bietet oft nur der spezialisierte Consultant“, weiß Thomas Salzmann aus eigener Praxis zu berichten. Erfahrung und Marktkenntnis des kompetenten Beraters seien für Planung auf professionellem Niveau unverzichtbar.

Umfangreiche Planungsschritte wichtig für die Nachfolge

Soll ein Nachfolger extern oder intern gefunden werden? Sind Finanzierungen und Förderungen in den Umstrukturierungsprozess zu integrieren? Gilt es, eine Marke weiterzuführen? Welche rechtlichen Anforderungen sind an die Nachfolge in diesem speziellen Unternehmen gebunden? „Der externe Unternehmensberater hat alle wichtigen Schritte im Blick“, hebt Thomas Salzmann hervor, dass juristische und betriebswirtschaftliche Kompetenz gleichermaßen gefordert ist, wenn die Nachfolge für ein Unternehmen ansteht. Besonders nötige Investitionen und der damit verbundene Kapitalbedarf sind auf eine solide Grundlage zu stellen. Abseits klassischer Lösungen wie Bankdarlehen bietet Salzmann mit seinem Team auch die Finanzierung über seriöse Partnergesellschaften an. Strategische Lösungen haben jedoch nicht nur die Vermögensübertragung oder -verteilung im Blick: „Auch die Führungsqualität des Nachfolgers ist bedeutsam für eine nachhaltige gelungene Übernahme“, weiß Thomas Salzmann aus langjähriger Erfahrung.

Bild: © sdecoret – Fotolia